Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

willkommenstellungnahmen → Zu: «Warum gibt es immer wieder Änderungen»
2017-04-28

Der Bund für vereinfachte rechtschreibung nimmt stellung

Zu «Warum gibt es immer wieder Änderungen in der Rechtschreibung…Macht das Sinn?» wer-weiss-was.de, 3. 12. 2015

Frage von joschi3:

Oder Trennregeln: Ich habe erst gelernt, man trenne I-gel und plötzlich hieß es, man trenne jetzt Ig-el?? Wer soll da noch mitkommen und wer solld as verstehen?

Antwort von Landolt_Rolf:

Die trennung ig-el hat es nie gegeben; die entspringt deiner fantasie. Es besteht also keine notwendigkeit, sie zu verstehen wink. Die trennung i-gel würde den normalen trennungsregeln entsprechen (wie spar-gel) und wäre damit von der rechtschreibreform nicht betroffen.

Je nach textsorte gilt es an unschön, einen einzelnen buchstaben abzutrennen. Nun ist der rechtschreibrat auf die unglückliche idee gekommen, diese typografische richtlinie zur vorschrift zu erheben. Damit ist igel untrennbar. Aus der welt geschafft ist i-gel allerdings nicht. Der katolische ratsvorsitzende Zehetmair, dem wir die vorschrift verdanken, ist leider nicht katolisch genug, um einen blick in ein kirchengesangbuch zu werfen. Dort sind die silben unter die noten verteilt, und da ist es nicht zu vermeiden, dass A-bend, o-ben, e-del usw. auseinandergezogen werden.

Geschrieben gemäss http://www.kleinschreibung.ch.