Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

willkommenpersonen → Stefan Stirnemann
2017-6-21

Wer ist wer in der reformdiskussion? Namen, zitate, anmerkungen.

Stirnemann, Stefan

adresse

Tigerbergstr. 10, CH-9000 St. Gallen

elektronische post

s.stirnemann
gmx.ch


biografie

studium: reformierte teologie und klassische filologie, universität Basel

lehrer für latein: gymnasium Friedberg, CH-9201 Gossau SG

lehrer für latein: bündner kantonsschule, CH-7000 Chur

2006 gründungsmitglied: Schweizer Orthographische Konferenz (SOK)

 

porträt


verweis

nuernbergwiki.de/index.php/Stefan_Stirnemann


Zitate

Stefan Stirnemann, rechtschreib­reform.com, 14. 9. 2003

Die eigentliche Auseinander­setzung [beginnt] nun auch in der Schweiz. Es war auch Zeit. Die Re­former haben bis jetzt die „Ge­lassenheit“ hier­zulande gelobt. Sie werden um ihre eigene Ge­lassenheit und Fassung ringen müssen.

Rudolf Walther, freitag.de, 8. 7. 2005

Stefan Stirnemann, ein Gymnasial­lehrer und Mit­streiter Robert Nefs für "abend­ländische Ge­sinnung", ant­wortete auf den Hinweis, in der Schweiz sei das überflüssige Eszett abgeschafft worden mit dem klassischen Radio-Eriwan-Satz: "Dass die Schweiz das Eszett ab­geschafft hat, ist nicht wahr. Es wird in der Schule nicht unter­richtet und in der Presse nicht verwendet." Faktum ist: Schüler und ungeübte Schweizer Leser kennen den Buchstaben ß gar nicht […].