Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)buchpublikationen → Rechtschreibreform und Öffentlichkeit in Österreich zwischen 1986 und 1994

Buchpublikationen

back übersicht

autor

Wieninger, Manfred


titel

Rechtschreibreform und Öffentlichkeit in Österreich zwischen 1986 und 1994.

untertitel

Hauptseminararbeit.


verlag

Grin-verlag gmbh

ort

D-80331 München

datum

1995

isbn

e-book: 978-3-638-54328-6
buch: 978-3-638-68332-6

umfang, ausstattung

96 s.


verlagstext (www.grin.com)

Die vorliegende Publikation befasst sich mit der Berichterstattung über die "3. Orthographische Konferenz" in der österreichischen Tages- und Wochenpresse. Daraus ergibt sich der Beobachtungszeitraum, der von 1986, dem Jahr der "1. Wiener Gespräche", bis einschließlich 1994, dem Jahr der "3. Wiener Gespräche", reicht. Ausgewertet wurden Textzeugen des medialen Diskurses über die Rechtschreibreform in folgenden heimischen Tageszeitungen: Der Standard, Die Presse, Kleine Zeitung, Kurier, Neue Kronen Zeitung, Neues Volksblatt, Neue Vorarlberger Tageszeitung, Neue Zeit, Oberösterreichische Nachrichten, Salzburger Nachrichten, täglich Alles, Tiroler Tageszeitung, Vorarlberger Nachrichten, Wiener Zeitung. Weitere Textzeugen wurden aus folgenden österreichischen Wochenzeitungen gewonnen: Die ganze Woche, Neue Freie Zeitung, profil, Wochenpresse. Zusätzlich wurden auch Meldungen der Austria Presse Agentur (APA) über die Bemühungen um eine Rechtschreibreform während des Beobachtungszeitraumes in die Untersuchung miteinbezogen. Beiträge über die Rechtschreibreform und die "3. Orthographische Konferenz" in elektronischen Medien wurden dagegen außer Acht gelassen.


Rolf Landolt, 2010-3-18