Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

Wer ist wer in der reformdiskussion? Institutionen, zitate, anmerkungen.

back übersicht

schweizerische konferenz der kantonalen erziehungsdirektoren (edk)

 

Conférence suisse des directeurs cantonaux de l'instruction publique (CDIP)

Conferenza svizzera dei direttori cantonali della pubblica educazione (CDPE)

conferenza svizra dals directurs chantunals da l'educaziun publica (CDEP)

Swiss Conference of Cantonal Ministers of Education


adresse

Zähringerstrasse 25, postfach 5975, CH-3001 Bern

telefon

+41 31 309 51 11

elektronische post

edk@edk.unibe.ch

url

www.edk.ch


aufgabe

Die schweizerische konferenz der kantonalen erziehungsdirektoren ist der zusammenschluss der 26 kantonalen regierungsmitglieder, die für erziehung, bildung, kultur und sport zuständig sind. Das zuständige regierungsmitglied des Fürstentums Liechtenstein wirkt als ständiger gast mit und hat beratende stimme. Die aufgaben der edk beruhen auf staatsverträgen der kantone. Wo nötig, werden unter den kantonen einheitliche regelungen geschaffen. Gestützt auf das schulkonkordat kann die edk zuhanden der kantone formelle empfehlungen erlassen. Die edk ist zudem ein instrument partnerschaftlicher zusammenarbeit mit dem bund. Schliesslich vertritt die edk, in absprache mit dem bund, die kantone auch in der auswärtigen bildungspolitik.


präsidium

2006 regierungsrat Hans Ulrich Stöckling, erziehungsdirektor des kantons St. Gallen

2007 regierungsrätin Isabelle Chassot, erziehungsdirektorin des kantons Freiburg


gründung

1897


 

edk


Rolf Landolt, 2004-10-31