Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

Wer ist wer in der reformdiskussion? Institutionen, zitate, anmerkungen.

back übersicht

Académie française

sitz, adresse

23, quai de Conti, F-75006 Paris.

elektronische post

contact@academie-francaise.fr

url

www.academie-francaise.fr


gründung

1635. Seit 1803 teil des Institut de France, der höchsten einrichtung für wissenschaft und kunst in Frankreich.


Neidvolle Blicke gehen immer wieder zum Nachbarn Frankreich. Daß es in Deutschland kein Pendant zur Académie Française gibt, registriert nicht nur Politycki mit Bedauern. Seinem Wunsch nach einer "wohlverstandenen Elite, die sich auf Dauer dieses Themas mit Liebe annimmt und es nicht zu einer formalistischen Angelegenheit" degradiere, stimmt im Kern auch Burkhard Spinnen zu. (Hannes Hintermeier, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30. 1. 2004)

Von wenig historischer Kenntnis zeugt Matthias Polityckis "neidvoller Blick" nach Westen, wo die "Académie française" als "wohlverstandene Elite" in Sachen Sprache für Ruhe und Ordnung sorgt. [. . .] Da die sich selbst ergänzende Greisenclique ihren Ehrgeiz auf das Reinigen der Sprache und Verhindern aller Neuerungen verlegte, dauerte es 58 Jahre, bis das "Dictionnaire de l'Académie française" 1694 erscheinen konnte. In den acht Auflagen bis 1935 wurde der alltägliche Sprachgebrauch des Volkes von der Akademie [. . .] absolut souverän-diktatorisch ignoriert. (Rudolf Walther, die tageszeitung, 19. 2. 2004)


Rolf Landolt, 2004-3-3